Zentraler HUB für Produktpräsentation und Online-Verkaufsprozess für führenden Hersteller von Keramikfliesen

Ceramika Paradyż ist einer der größten, innovativsten und regelmäßig ausgezeichneten polnischen Keramikfliesenhersteller. Die Produkte werden in mehr als 50 Ländern weltweit angeboten. Seit 1989 hat Ceramika Paradyż einen eigenen, erkennbaren Stil entwickelt, der sich durch kühnes Design, Liebe zum Detail und die Verfügbarkeit vieler Formate und Fliesentypen innerhalb jeder Kollektion auszeichnet. Als Pionier auf dem heimischen Markt führte Ceramika Paradyż bereits 1997 die erste polnische glasierte frostbeständige Fliese (Sahara) ein, 9 Jahre später die innovative Digitaldrucktechnologie und 2016 die ersten polnischen Gres-Fliesen im Format 75x75 cm.

Unverbindliche Beratung

Patrick Budzinski

[email protected]

+48 723 395 567

Zusammenfassung des Projekts

Als Reaktion auf die rasche Expansion und das Engagement für Innovation wurde die Einführung eines Produktinformationsmanagementsystems (PIM) für unseren Kunden unumgänglich. Dies war entscheidend für die Rationalisierung der Datenintegration in ihre neue Website und E-Commerce-Plattform. LemonMind hat in Zusammenarbeit mit Ceramika Paradyż eine Plattform entwickelt, die anpassungsfähig ist und eine schnelle und effektive Verteilung von Produkt- und Verkaufsdaten über alle Kanäle hinweg ermöglicht.

Herausforderung

Wegweisende digitale Produktanzeige

Das Hauptziel dieser Initiative war die Einrichtung eines zentralen Produktdatenspeichers, der für alle Beteiligten zugänglich ist. Ceramika Paradyż suchte einen fortschrittlichen Ansatz für die Darstellung von Produktinformationen auf ihrer Website, der den innovativen Charakter ihrer Produkte widerspiegelt. Die Website sollte benutzerfreundlich und intuitiv gestaltet sein und ein breites Spektrum an Produkten auf attraktive Weise präsentieren. Frühere Versuche mussten geändert werden, um eine bessere Darstellung der gesamten Produktpalette zu erreichen, digitale Assets zu verknüpfen und Beziehungen zwischen Produkten herzustellen. Darüber hinaus zielte das Projekt auf die Einführung einer neuen E-Commerce-Plattform ab, die auf die strategische Vision und das Ökosystem des Unternehmens abgestimmt ist. Die verbesserte Automatisierung in diesem Bereich beschleunigte und erhöhte nicht nur die Qualität der Produktkommunikation, sondern verbesserte auch das Markenimage und die Benutzererfahrung.

Piotr Krawczyk

V-CE MARKETING DIRECTOR

"Die Einführung des Pimcore-Systems war ein wichtiger Schritt in unserer Entwicklung. Das Ziel war es, eine zentrale Datenquelle zu schaffen und unsere Produkte auf innovative Weise zu präsentieren. Wir wollten eine Website, die intuitiv ist und ein einzigartiges Design hat. Das System ermöglichte es uns, die Kommunikation zu automatisieren, zu beschleunigen und qualitativ zu verbessern, was unser Unternehmensimage und die Nutzererfahrung deutlich verbesserte."

Lösung

Innovative Online-Produktdarstellung

Der Prozess begann mit der Identifizierung von Produktattributen und dem Aufbau einer mehrstufigen technischen Kategoriestruktur. Angesichts der häufigen Einführung neuer Kollektionen war ein hochflexibles und einfaches Datenmanagementsystem unerlässlich. Die Lösung umfasste nicht nur die Organisation der Produktdaten, sondern auch den integrierten Austausch von Produkt-, Kunden- und Auftragsdaten mit dem ERP-System. Weitere Integrationen umfassten Autorisierungssysteme und Vertriebsnetzdaten. Die Website dient als Produktpräsentation sowie als Inspirations- und Informationsquelle über das Unternehmen und seine Verkaufsstellen. Die Suchfunktionalität der Website wurde mit der Elasticsearch-Engine verbessert, und die Verwaltung der Website-Inhalte wurde um SEO-Optimierung und dynamische URL-Generierung erweitert. Die Benutzerfreundlichkeit wurde weiter verbessert, indem das Pimcore-Panel an die Anforderungen der Benutzer angepasst wurde.

Ergebnisse

Ermöglichung innovativer Produktpräsentation mit einem vielseitigen System

Das PIM-System entwickelte sich zur wichtigsten Drehscheibe für die Konsolidierung von Produktdaten aus dem ERP-System, ergänzt durch Informationen und Anlagen aus verschiedenen Quellen. Diese Daten wurden über mehrere Kanäle für den Benutzerzugang verbreitet. Auf der Website werden Informationen über das Unternehmen und die Produktpalette präsentiert, was den Kauf von Produkten erleichtert. Darüber hinaus werden die Daten aus dem PIM, einschließlich der Preise, der Verfügbarkeit und anderer Produktdetails, in externen Online-Marketingkanälen genutzt. Das CMS-Administrationspanel ermöglicht die Erstellung diverser Unterseiten und Landingpages. Ein entscheidender Aspekt war die Integration des Dienstes mit den internen Unternehmenssystemen, um den Datenimport und die konsistente Synchronisation sicherzustellen. Die Implementierung des Pimcore-Systems erfüllte alle Ziele in den Bereichen PIM/MDM, CMS, DAM und E-Commerce. Das Ergebnis ist ein System mit einem dynamischen Datenmodell, das für die kontinuierliche Entwicklung und Innovation in der Produktpräsentation und im Verkauf gerüstet ist.

Jakub Kwiatkowski

Project Manager

"Unsere Hauptaufgabe bestand darin, das System auf die spezifischen Bedürfnisse des Kunden zuzuschneiden. Ein Schlüsselelement war die Gewährleistung der vollständigen Integration des ERP-Systems mit dem PIM-System. Wir implementierten auch Lösungen, um Daten an verschiedene Vertriebskanäle zu übermitteln. Die Einführung des flexiblen Pimcore-Systems ermöglichte es Ceramika Paradyż, sein Produktangebot kontinuierlich zu erneuern, was ein wichtiges Ziel des Projekts war."

Lass uns sprechen – wir beraten Dich gerne!

Patrick Budzinski

[email protected]

+48 723 395 567

Siehe auch

Online-Katalog der neuen Trefl-Produktlinie

mehr
mehr zum Projekt

Einführung einer speziellen Produktwebsite auf der Grundlage des PIMCORE-Systems

mehr
mehr zum Projekt

Einführung einer neuen Corporate Strategie, Markenimage in Polen

mehr
mehr zum Projekt

E-Commerce-Strategie und Plattform für den Hersteller von Schutzmasken

mehr
mehr zum Projekt