Neue Umsätze generieren – über E-Commerce neue Kunden aus Polen gewinnen!

Geschäfte ohne Grenzen. Wieso Polen die richtige Richtung für eine Expansion ist? Welche Hürden gilt es zu überwinden?  Warum wird der polnische Markt für deutsche und europäische Unternehmen immer attraktiver?  

Bullet Points

  • Onlinehandel in Polen
  • E-Commerce ohne Grenzen

Polen als einer der stärksten 
E-Commerce-Märkte Europas

79% der 38 Millionen Menschen nutzen in Polen das Internet. Fast 90% kaufen regulär Online. Viele bekannte Unternehmen aus Deutschland haben sich auf dem polnischen Markt erfolgreich etabliert und zählen in Polen zu den Top 5 in ihrem Segment. Polen ist ein Wachstumsmarkt und anhand einer Studie des amerikanischen Nachrichtenmagazin U.S. News and World Report ist Polen unter der Top 3 der attraktivsten Länder für Investoren

Um erfolgreich in einen neuen Markt einsteigen zu können, ist die Rücksichtnahme auf die jeweiligen wirtschaftlichen und kulturellen Aspekte eines Landes von höchster Relevanz. Dabei ist Polen keine Ausnahme. Es wichtig wie Sie Ihre Markenbekanntheit in den Augen der neuen Kunden aufbauen. Wenn Ihre Markenidentifikationsparameter schon vom Start an konsistent sind, werden Sie viel schnellere Marketingeffekte erzielen, was sich auch in höheren Umsätzen zeigt.

Neue Umgebung, neue Kunden, neue REGELN

Neben der eingehenden Kenntnis des Marktes selbst, des Wettbewerbsumfelds, der Präferenzen und der erwarteten potenziellen Kunden ist eine der wichtigsten, aber auch anspruchsvolleren Aufgaben die Angleichung der lokalen Unternehmensgrundsätze und die Fähigkeit, sich an diese Regeln anzupassen. Zu den wichtigsten Bereichen zählen zunächst Verbraucherrechte wie z.B. 14-tägiges Widerrufsrecht, Umtausch der Ware oder Garantie. Dazu gehören Rechtstexte (AGB + Widerrufsbelehrung + Datenschutzerklärung) für den Onlinehandel in Polen. Hier darf kein Fehler unterlaufen, vertrauen Sie auf erfahrene Experten.

Neben den vielen rechtlichen Aspekten sind auch steuerliche Aspekte zu beachten. Im Fall von E-Commerce Verkäufen und dem Versand von Waren aus einem anderen EU-Land an Privatkunden in Polen, die keine Mehrwertsteuerzahler sind, sind ausländische Verkäufer nicht verpflichtet, sich für MwSt.-Zwecke in Polen anzumelden, sofern der Wert dieser Verkäufe nicht mehr als PLN 160.000 im Jahr beträgt. (ca. EUR 40.000).

Sobald das Umsatzvolumen in Polen den im laufenden Kalenderjahr geltenden Schwellenwert überschreitet, ist eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer erforderlich und die Umsatzsteuer wird in Polen abführt. Dies ist in der sogenannten Versandhandelsregelung festgelegt.

Logistik, Verwaltung und Kundenservice

Warenverfügbarkeit und schnelle Lieferung entscheiden. Der Wunsch nach einer transparenten Sendungsverfolgung ist groß, den mehr als zwei Drittel der polnischen Kunden von Onlineshops teilen. Zudem gehört ein Kundenorientierter Service.  Call-Agents bzw. Call-Center sind die häufigste Form einer direkten Kundenbetreuung, obwohl diese Wahl zu Beginn sehr zeitaufwändig und eine kostspielige Angelegenheit ist. Chatbots dagegen haben in den letzten Jahren viel Kraft im E-Commerce gesammelt. Auch in Polen können sie schnell und ohne viel Zeitaufwand einen Online-Shop viel bieten. Zusätzlich kann ein polnisches Social Media Profil für viel Qualität in der Kundenbetreuung und Kommunikation sorgen. 

Die Sprache selbst ist nur die halbe Miete

Messenger, Chat, Hotline - hierbei gewinnt der E-Shop an Glaubwürdigkeit. Was jedoch am wichtigsten ist, die Kommunikation mit dem Kunden sollte in der polnischen Sprache geführt werden. Eine Übersetzung des Shops ist nur ein kleiner Teil des Ganzen. Auch in Polen spielen die sozialen Medien beim Online-Shoppen eine große Rolle: Laut E-Commerce News Europe sind sie die am häufigsten genutzte Inspirationsquelle für den Online-Einkauf.  Demnach haben 2018 fast 60%  der Kunden (in Polen sogar mehr als 70%) Websites und andere Apps wie Facebook, Twitter und Instagram genutzt, um sich inspirieren zu lassen. Die Relevanz des Influencer-Marketings steigt stetig an – dabei werden zumeist YouTuber oder Instagramer mit großer Community für Werbezwecke eingesetzt.

Die Erstellung kreativer Inhalte, Content, Beträge und auch die Ads sollten gut durchdacht sein und verständlich für den Kunden. Eine polnische Marketing-Agentur kann hierbei hilfreiche Untersützung bieten, damit die Hauptbotschaft der Marke, des Unternehmen die Menschen erreicht.

 

Der Shop ist bereits in polnischer Sprache. Wie geht es weiter?

Und es geht nicht einmal darum, die Website für Kunden aus Polen anzupassen (obwohl dies offensichtlich zusätzliche Kosten und ein zeitaufwändiges Unterfangen darstellt, das auch ständige Pflege erfordert). Plötzlich kommen auch andere Hindernissen hinzu, die sich aus kulturellen Unterschieden, Gewohnheiten oder einfachen Missverständnissen ergeben. Ein interessantes Beispiel können beispielsweise beliebte Zahlungsmethoden sein. Verbraucher in einzelnen Ländern haben ihre eigenen Präferenzen, wie sie normalerweise ihre Einkäufe bezahlen. Im Allgemeinen sind Kredit- oder Zahlungskarten immer noch am beliebtesten, aber es gibt auch deutliche Unterschiede. Die beliebtesten Zahlungsintegratoren auf dem polnischen Markt sind:

  • PayU,
  • Dotpay
  • Przelewy24
  • eCard SA.

Dazwischen findet jeder Kunde die beste Zahlungsvariante für seine Einkäufe.

Wie sich herausstellt, nur wenige Online-Shops in Polen setzen z.B. auf PayPal. Die Polen entscheiden sich für ihre eigenen und bewährten Zahlungsmethoden, was natürlich verständlich ist, da es umgekehrt genauso funktioniert, wenn der polnische Unternehmer mit seinem E-Shop den deutschen Markt betreten möchte.

Aus Sicht des polnischen Online-Handels sollte man nicht vergessen, dass man sich der polnischen Währung anpassen muss. Der polnische Kunde zahlt ungern in Euro. Zuallererst bedeutet dies die Notwendigkeit, technische Änderungen im Shop selbst vorzunehmen, in Lösungen zu investieren, die Zahlungen in PLN unterstützen.

 

SEM, SEO, SEA - Traffic in Polen 

Dass Online-Marketing Bekanntheit und Umsatz steigert, ist bekannt. Suchmaschinenmarketing (SEM) gilt als die effektivste Form der Online-Werbung. Mit Ausnahme gesetzlicher Beschränkungen kann es in fast allen Unternehmensprofilen verwendet werden. Die in SEM enthaltenen Tools, SEO (Positionierung) und  SEA (Search Engine Advertising), sind die Grundaustatung im Online-Marketing. Sowohl bei SEA wie auch bei SEO geht es darum, eine hohe Sichtbarkeit durch ein gutes Ranking innerhalb der Suchergebnisse zu erzielen, um so viele Suchende wie möglich auf die entsprechende Website oder den Webshop aufmerksam zu machen. Die beliebteste Suchmaschine in Polen - Google - wird von über 24 Millionen Nutzern verwendet. Daher bieten effektive Aktivitäten und eine hohe Sichtbarkeit der Suchergebnisse die Möglichkeit, ein großes Publikum zu erreichen. In den meisten Fällen können SEA und SEO unabhängig von der Branche oder dem Unternehmensprofil (B2B oder B2C) verwendet werden.

Markenaufbau - der Kunde muss uns finden

Derzeit ist die Präsenz der Marke in den Sozialen Medien ein absolutes Muss. Wir beginnen mit einer richtig vorbereiteten Marketingstrategie, die auf die Branche zugeschnitten ist, in der wir existieren möchten. Eine umfangreiche Website ist nicht immer die beste Lösung, da sie beispielsweise bei mobilen Anwendungen oder neuen Technologien keinen wirtschaftlichen und finanziellen Erfolg garantiert. Instagram, Facebook, TikTok, YouTube und und und - die Wahl der Werbeform wird immer von den finanziellen Ressourcen und der Spezifität des Produkts und seiner Zielgruppe bestimmt. Immer beliebter wird die "Produktplatzierungs" -Strategie, bei der ein Produkt in eine Botschaft eingefügt wird. Eine Marke auf einem neuen Markt benötigt auch die Meinung eines Experten oder eines Meinungsführers, der sie empfiehlt und mit seiner Autorität unterzeichnet. Mit Influencer Marketing baut eine Marke schnell Vertrauen auf. 

Es gibt viele Aktivitäten, die darauf abzielen, das Markenbewusstsein zu stärken, aber die wahre Kunst liegt in der richtigen Auswahl. Der polnische Markt ist äußerst attraktiv und lädt viele globale Unternehmen zur Expansion ein. Mit der Erfahrung professioneller Agenturen können Sie richtig in den Markt eintreten, schnell das Vertrauen der Kunden gewinnen und Ihre Position auf dem europäischen Markt stärken.

Lese weiter über

Online Marketing  

Siehe auch

Polen lieben Online-Shopping. Höchster Anstieg der Internetausgaben in Europa

mehr
mehr